Wolfratshausen braucht endlich einen Tunnel

Bereits im Februar 2008 wurde im Rathaus über diesen Tunnel gesprochen. Dann versank der Tunnel in der Versenkung. Nun, bevor jetzt womöglich die S-Bahn doch noch kommt, wird der Tunnel wieder hervorgekramt. Die Planung muß einigermaßen fortgeschritten sein, sonst findet der Tunnel wohl bei der S-Bahn-Verlängerung keine Berücksichtigung – sprich die Kosten für die Stadt würden entsprechend anwachsen.

Wenn ich mich recht erinnere war es der Immobilienmakler mit Sitz und Stimme im Rathaus, der einem anderen Immobilienmakler (=Bauherrn) hiermit wohl eins auswischen wollte.  Der Vorgenannte wohnt zwar in einem Stadtteil, der nur über eine einzige Straßenverbindung – allerdings kreuzungsfrei – an das Straßennetz angeschlossen ist. Die Bürgermeister-Seidl-Straße aber benötigt einen Tunnel.

Schließlich müsse man als Stadtrat 50 bis 100 Jahre nach vorne schauen. Schade, daß die beiden Stadträte vor 50 Jahren noch nicht im Gremium saßen….

Bislang wurde die Bürgermeister-Seidl-Straße vom Schwerverkehr über die Geltinger Straße – vom Möbel Mahler herkommend – angefahren. Sämtliche RVO-Busse, die ja auch zum Schwerverkehr zählen, fahren auf diese Weise ihren Stützpunkt an. Alle Anlieferungen für die bislang vorhandenen Firmen in dieser Straße werden auf diese Art und Weise vorgenommen.

Auch das Neubaugebiet am Ende der Bürgermeister-Seidl-Straße nach der Wendeschleife wurde auf diese Weise mit sämtlichen, notwendigen Materialien versorgt und gebaut. Das letzte noch vorhandene Grundstück aber soll gewerblich genutzt werden, weshalb dieses verbliebene Grundstück über einen Tunnel unterhalb der Bahntrasse versorgt werden soll. Ein Gewerbegrundstück – ein Tunnel ?

200 000  Euro sollen jetzt schon mal für die Planung für diesen zukunftsweisenden Tunnel ausgegeben werden.  Wenn die Bahnschranke dann doch kommen sollte, haben die Autofahrer wenigstens eine Möglichkeit mehr die Schranke zu umfahren.

   

  

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.