Archive for November, 2009

S7- Fahrplan

Donnerstag, November 19th, 2009

Ab 13. Dezember frohlocken die Benutzer der S 7 !!!

Laut den S-Bahn-Verantwortlichen werden ab diesem Tag alle bestehenden Probleme – zumindest was die S 7 betrifft – beseitigt.

Die S 7 wird wieder mal – wir hatten das Desaster ja schon mal – bis Höhenkirchen – Siegertsbrunn verlängert.

Vorteil: S 7 fährt künftig wieder ganztägig durch den Tunnel, statt im Berufsverkehr am Starnberger Flügel  zu enden.

Vorteil früher: Wenn die S 7 am Starnberger Flügel endete, war sie meist PÜNKTLICH unterwegs.

Künftig wird also die Fahrzeit Richtung Ostbahnhof um eine Minute verlängert, die Fahrzeit vom Ostbahnhof nach Wolfratshausen wird um 3 Minuten verlängert.

Sollte das nicht ausreichen, wird man im nächsten Fahrplan die Fahrzeiten entsprechend verlängern, bis der Fahrplan der Wirklichkeit entspricht.

Wir S-Bahn-Nutzer wären allerdings schon froh, wenn dieser überarbeitete neue Fahrplan den Tatsachen auch mal entsprechen würde.

Man träumt von einem zweiten Tunnel, wobei man noch nicht einmal den ersten Tunnel fahrplanmäßig einigermaßen im Griff hat.

CSU ist dafür, aber auch entschieden dagegen

Mittwoch, November 11th, 2009

Der Bau des neuen Obdachlosenheimes wird also – mal wieder – teurer als ursprünglich vorgesehen.  Die Architekten wiesen zurecht auf die regelmäßigen, jährlichen Preissteigerungen hin.

Das wollten aber sechs der neun CSU-Räte nicht hören. Sie stimmten also der Einreichung (sprich Weiterverfolgung) der entsprechenden Pläne zu, nicht aber den Kosten.

Also was denn nu ? Soll es nun gebaut werden oder aber eher nicht ?

P.S.: Alles, aber auch alles hat nun mal mindestens zwei Seiten. Also, eine Pelletsheizung würde ich mir als Privatmann an dieser Stelle und in diesem Objekt nicht aufhalsen. Man kann es auch übertreiben!   

SPD mag ja recht haben, Recht bekommen werden sie nie!

Mittwoch, November 11th, 2009

Etwa 80 Prozent der Literatur zu Steuern wurde in deutscher Sprache veröffentlicht.

Nicht wegen der Schweiz oder Österreich sondern wegen uns Deutschen. Davon leben weiß Gott wieviele Steuerberater ganz gut.

Bei diesem ganzen Durcheinander -und weil die Abgeordneten meist eh nicht wissen welche Auswirkungen ihre Beschlüsse in der Praxis dann tatsächlich haben werden-, kann ich mir also schon vorstellen, daß eine örtliche Gewerbesteuererhöhung für die jeweilige Firma – gesamtsteuerlich betrachtet – nicht unbedingt den sofortigen Untergang darstellt.

Aus dieser Diskussion hielt sich die CSU sowie die Bürgervereinigung ziemlich oder auch gänzlich raus.  Lediglich SPD und Bürgermeister diskutierten hierüber.

Einig war man sich darin, daß eine Gewerbesteuererhöhung keine bereits ansäßige Firma vertreiben würde….. aber die vielen, vielen anderen die noch nach Wolfratshausen möchten…..

Wohin nur mit diesen vielen Firmen???? Vielleicht hätte der Stadtrat keine neuen Baugebiete ausweisen sollen, sondern Gewerbegebiete. Entschuldigung, es handelt sich ja um Mischgebiete, da können dann auch die vielen Firmen rein, die nach WOR drängeln.     

Weitere Verkehrsbelastung wollen wir natürlich nicht. Nur Neubaugebiete und weitere Ansiedlungen von Gewerbe. Damit sind wir schon zufrieden.

Dr. Fleischer stimmt mit der SPD ! Derf des sei?

Mittwoch, November 11th, 2009

Dr. Fleischer und die SPD sind gemeinsam auf den Hund gekommen.

Die SPD stimmt ja keinerlei Steuererhöhung zu, weil die anderen zwar die Grundsteuer erhöhen wollen, die Gewerbesteuer aber auf gar keinen Fall.

Deshalb ist die SPD eben auch gegen die Erhöhung der Hundesteuer überhaupt.

Herrn Schnaller gingen auch die Festsetzung der Beträge für Hund 1, Hund 2, Hund 3, nicht ein. Er konnte darin keine Logik erkennen.

Herr Berchtold fragte sich – und gab damit den Hundebesitzern gleich einen Ratschlag -, was man denn mit den Hundebesitzern machen wird….

…wenn man weiß, daß der Hund, der einem da über den Weg läuft, gar keine Steuern bezahlt …

…und das Herrchen oder Frauchen dann auch nicht….

….der Hund wird dann womöglich zugunsten der Stadtkasse eingezogen und muß vom Tierheim (da wären wir jetzt wieder beim Dr. Fleischer) aufgekauft oder wenigstens durchgefüttert werden….

Dieses oder ähnliches hat Dr. Fleischer wohl befürchtet, weshalb er hier vorsichtshalber womöglich mit seinen Erzfeinden von der SPD abgestimmt hat ….

Diese Übereinstimmung! Das allein war den Besuch dieser Veranstaltung (Sitzung) schon wert !