Dr. Fleischer und das Bürgermeistersyndrom

Für Dr. Manfred Fleischer ist der frühere Wolfratshauser Bürgermeister Berchtold ja sowas wie der vierte Bürgermeister von Geretsried. Den amtierenden Landrat von Tölz- Wolfratshausen tituliert er als „Tölzer Oberbürgermeister“ .

Der neue Landrat hat natürlichen einen gravierenden Fehler – er ist nicht von der CSU.

Beim alten Landrat war das eben anders – der war von Geburt an in der CSU. Und hatte als Landrat immer nur die Interessen des Nord-Landkreises im Auge. Nur für die Wolfratshauser und Geretsrieder ließ er sich die Schnecke andrehen. Die zahlen jetzt immerhin wohl auch das meiste dafür. Mit Tölz hat(te) die Schnecke natürlich niemals was zu tun.

Aber  das mit dem „vierten Bürgermeister“ bzw. dem „Tölzer Oberbürgermeister“ muß man dem Doktor doch nachsehen, hat er es selber doch nur zum  nullten Bürgermeister von Wolfratshausen  gebracht.

One Response to “Dr. Fleischer und das Bürgermeistersyndrom”

  1. Peter S.H. sagt:

    Aber ohne diesen Fleischer wäre es ja im Stadtrat mittlerweile total langweilig, oder?

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.